Schmierstofftechnik

Kontakt

Bielefeld

+49 521 9768-5490

Hannover

+49 511 97887-240

Standort finden
Schmierstofftechnik

Schmierstofftechnik

Wir bieten Ihnen mit den Top-Markenherstellern ein großes Sotiment an. Darunter sind viele industrielle Anwendungsbereiche zu finden, zum Beispiel für Wälz- u. Gleitlagerschmierung, Hochtemperaturschmierung, Kettenschmierung, Getriebeschmierung, biologisch abbaubare Schmierung, Lebensmittelschmierung, Seilschmierung, Hochleistungspasten, Technische Sprays und zahlreiche weitere.

Wir bieten Beratung für unterschiedlichste Branchen: Bauindustrie, Lebensmittel- und Pharmazeutischen Industrie, dem Maschinenbau, der Schwerindustrie und viele weitere.

Ihr Ansprechpartner am Standort:

Bielefeld

Hannover

Braunschweig

Celle

Hamburg

Kassel

Lippstadt

Magdeburg

Rheine

Dosiertechnik

Dosiertechnik

In allen Bereichen der Produktion, Instandhaltung und Wartung wird mit dem Schmierstoff häufig im Hochdruckbereich gearbeitet, hier kommt es auf Sicherheit für Mensch, Maschine und Umwelt an. Die Schmiergeräte ermöglichen es, mit den Schmierstoffen zuverlässig, sicher, wirtschaftlich und umweltverträglich umzugehen.

Hersteller

Fette

Fette

Fette bestehen aus einem Grundöl, das durch einen Verdicker (Seife) gebunden wird. Dadurch verbleibt der Schmierstoff an der Schmierstelle. Dort gewährleistet er einen dauerhaft wirksamen Schutz gegen Reibung und Verschleiß und dichtet die Schmierstelle gegen äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit und Fremdstoffe ab. Fette finden häufig Anwendung bei Wälz- und Gleitlagern, Spindeln, Armaturen, Dichtungen, Führungen aber auch bei Ketten und Getrieben.

Hydrauliköle/Getriebeöle

Hydrauliköle/Getriebeöle

Hydrauliköle u. Getriebeöle haben gute Schmiereigenschaften, eine hohe Alterungsbeständigkeit und ein hohes Benetzungs- und Haftvermögen. Außerdem benötigen sie einen hohen Flammpunkt und einen niedrigen Pourpoint. Zum Einsatz in hydraulischen Systemen ist eine Verträglichkeit mit Dichtungen sowie eine Harz- und Säurefreiheit wichtig.

Korrosionsschutz

Korrosionsschutz

Korrosion ist die Reaktion eines Metalles mit seiner Umgebung. Diese Reaktion kann zur Beschädigung von Oberflächen führen und dadurch die Funktion eines Bauteiles beeinträchtigen. Korrosionsschutz-Produkte sind speziell entwickelt worden um bestmöglichen Schutz von metallischen Oberflächen bei Lagerung und Versand zu bieten.

Kühlschmierstoffe

Kühlschmierstoffe

Kühlschmiermittel oder Kühlschmierstoffe – dienen in der Fertigungstechnik beim Trennen und Umformen auf Werkzeugmaschinen der Wärmeabfuhr und Verminderung der Reibung zwischen Werkzeug und Werkstück durch Schmierung. Zusätzlich dienen sie bei einigen Zerspanungsprozessen zur Entfernung der Späne durch Abspülen aus dem Arbeitsumfeld, bessere Maßhaltigkeit des Werkstückes, eine bessere Oberflächengüte, Verringerung der Aufbauschneidenbildung am Werkzeug und der Bindung des Staubes (zum Bsp. beim Schleifen). Nebeneffekt der Kühlschmiermittel ist der Korrosionsschutz des Werkstücks.

Öle

Öle

Öle leiten Wärme gut von der Schmierstelle ab. Außerdem zeigen sie ein ausgesprochen gutes Kriech- und Benetzungsvermögen. Deshalb wird eine Ölschmierung oft bei hohen Temperaturen oder hogen Drehzahlen angewandt. Typische Anwendungsbeispiele sind Getriebe, Ketten, Gleitlager, Hydraulik und Kompressoren.

Pasten

Pasten

Der Aufbau von Pasten entspricht im Grundsatz dem von Fetten. Allerdings ist der Anteil an Festschmierstoffen deutlich höher. Dadurch wird eine sichere Schmier-, Trenn- und Korrosionsschutzwirkung auch beim Einsatz unter extremen Temperatur- und Druckbedingungen und agressiven Medien gewährleistet- Pasten werden bei Schraubverbindungen ebenso eingesetzt wie beim Einpressen von Stiften und Bolzen, bei Zahnrädern, Spannfuttern, Gelenken und Gleitlagerungen.

Reiniger

Reiniger

Reiniger und Entfetter sind hochwirksam und sowohl als wasserbasierte als auch lösungsmittelbasierte Produkte erhältlich. Die entscheidenden Faktoren für die Auswahl eines Reinigers bzw. Entfetters sind Trockenzeit, Rückstände, Geruch und Werkstoffverträglichkeit.

Trockenschmierstoffe

Trockenschmierstoffe

Trockenschmierstoffe lassen sich einteilen in pulverförmige Festschmierstoffe, wachsähnliche Gleitfilme und in feststoffhaltige Gleitlacke. Unter Gleitlacken versteht man Festschmierstoffe (meist MoS2, Graphit, oder PTFE), die in einen organischen oder anorganischen Binder eingelagert sind. Für die Verteilung des Gleitlacks wird ein Lösemittel beigemischt, das während der Aushärte- und Trocknungszeit verdunstet. Nach einer gründlichen Vorbereitung der Oberfläche erfolgt die Beschichtung durch Tauchen, Spritzen oder Streichen.

Hersteller

Wartungsprodukte

Wartungsprodukte

Die chemotechnischen Wartungsprodukte wurden speziell für die komplexen Anforderungen im Instandhaltungs- und Montageeinsatz entwickelt. Ob bei kritischen Betriebsbedingungen wie hohen Druckbelastungen und extremen Temperaturen oder bei aggressiven Umgebungseinflüssen wie Staub und Korrosion, die Leistung unserer Wartungsprodukte wird Sie stets überzeugen.