Dämpfungstechnik
für Industrieanwendungen

Dämpfungstechnik – zum Glück immer abstoßend.

Bei uns kriegt jeder seinen Dämpfer – und ist mit ziemlicher Sicherheit sogar happy damit. Ob kleiner Dämpfungszylinder oder großer Schwerlastdämpfer, ob mit Luft befüllt oder mit Öl arbeitend: keine Branche kommt ohne aus. Wir haben uns deshalb auf die Fahne geschrieben, Ihnen die beste Dämpfungstechnik zu organisieren und zu liefern, die es für Ihr Gewerk braucht. Einsatzort egal: Wir bringen in jedem Fall Ruhe rein.

Dämpfungszylinder: die Stressvermeider.

Zug-, Druck-, oder Zug- und Druckdämpfung – was darf es sein? Dämpfungszylinder präsentieren sich vielfältig. Das müssen sie aber auch, denn sie sind in vielen Anwendungsfällen gefragt – branchenübergreifend. Ob Schwingungsentkopplung an Motoren oder in großen Industriewaschmaschinen – Dämpfungszylinder bringen Ruhe rein.

Anwendung: allgemeiner Maschinenbau, Automobilindustrie, Flugzeugbau, Medizintechnik und Möbelindustrie

Beratung anfragen Berater anfragen

Jetzt bestellen Shop Icon





Gasfedern: die Komplizierten.

Gasdruckfedern sind hydropneumatische Verstell-Elemente, bestehend aus einem Druckrohr und einem Kolben. Das Gas, mit dem eine Gasfeder befüllt ist, ist komprimiert und definiert den voreingestellten Innendruck der Gasfeder. Der Kolben übernimmt zwei Aufgaben: Der längere Teil hat einen kleineren Durchmesser. Er läuft in einer Dichtung am Druckrohr. Der Druck wirkt auf seine Querschnittsfläche, was bewirkt, dass eine Kraft in Ausschubrichtung wirkt. Der stärkere Teil des Kolbens mit Überströmöffnung dämpft und führt. Die Ausschubkraft lässt sich durch den Fülldruck und den Durchmesser von Kolben und Druckrohr beeinflussen. Zum Einsatz kommen Gasdruckfedern z. B. als unterstützende Öffnungs- und Haltevorrichtung an Klappen von Fahrzeugen oder Maschinen sowie z. B. an Gepäckklappen in Flugzeugen und im Werkzeugbau, wo sie Druckfedern aus Stahl ersetzen können.

Anwendung: allgemeiner Maschinenbau z.B. positionieren von Komponenten, Automobilindustrie z.B. Heckraumklappen, Medizintechnik und Möbelindustrie z.B. Bürostühle, Landwirtschaftsmaschinen 

Beratung anfragen Berater anfragen

Jetzt bestellen Shop Icon





Die verhindern garantiert
immer das Schlimmste.




Industriestoßdämpfer

Industriestoßdämpfer sind hydraulische Maschinenelemente, die bewegte Massen bei Maschinenbelastung zuverlässig und wirtschaftlich abbremsen.

Anwendung: in Maschinen- und Anlagebau, Automobilindustrie z.B. Produktionsanlagen, Materialhandling z.B. in der Verpackungsindustrie, Bauwesen, Eisenbahn- und Verkehrstechnik

Beratung anfragen Berater anfragen

Jetzt bestellen Shop Icon





Luftfedern (Balgzylinder): echte Luftikusse.

Als Luftfeder werden Federungssysteme bezeichnet, die sich der Kompressibilität von Gasen – zum Beispiel herkömmlicher Luft – bedienen. Luftfedern werden beispielsweise durch Kompressoren mit Luft befüllt. Dabei pumpt ein Kompressor Luft in einen flexiblen Balg, der beispielsweise aus textilverstärktem Gummi besteht. Dieser gefüllte Balg kann nun Vibrationen an Maschinen, Anlagen oder im Auto puffern.

Anwendung: Bauwesen, Fahrzeugbau z.B. Nutzfahrzeuge, Busse, Lastwagen, Eisenbahnindustrie, Luftfahrt, Maschinenbau, Medizintechnik

Beratung anfragen Berater anfragen

Jetzt bestellen Shop Icon





Rotationsdämpfer: die drehen, aber kontrolliert

Rotationsdämpfer sind mechanische Komponenten, die unkontrollierte Rotationen dämpfen und für sanfte, kontrollierte Bewegungen sorgen. Sie absorbieren kinetische Energie, verhindern Stoßbelastungen und sind an verschiedenen Lasten anpassbar. 

Anwendung: Maschinenbau, Fahrzeugindustrie, Möbelbau und Medizintechnik

Beratung anfragen Berater anfragen

Jetzt bestellen Shop Icon





Schwerlastdämpfer

Schwerlastdämpfer sind dazu da, um Maschinen vor starken Beaufschlagungen zu schützen. Sie schützen zuverlässig schwere Maschinen, Strukturen und Anlagen vor extremen Stößen und Vibrationen.

Anwendung: Ideal für den Einsatz im Maschinenbau, Fahrzeugbau, Energiesektor und der Sicherheitstechnik

Beratung anfragen Berater anfragen

Jetzt bestellen Shop Icon





Ölbremsen: die Pflegeleichten.

Ölbremsen sind geschlossene, wartungsfreie hydraulische Elemente, die zum gleichmäßigen Abbremsen von Vorschubeinrichtungen, linearen Antriebseinheiten, Klappen etc. eingesetzt werden. Es gibt einstellbare und festeingestellte Modelle, die in Zugrichtung, Druckrichtung oder in beiden Richtungen wirken.

Anwendung: Automobilindustrie zur Fahrsicherheit, Bauwesen, Maschinenbau, Materialhandling bei Hub- und Födersystemen, Sportausrüstung z.B. bei Mottorrädern, Medizintechnik

Beratung anfragen Berater anfragen

Jetzt bestellen Shop Icon

Marken & Hersteller

Viele Top Marken und Premiumpartner garantieren eine große Auswahl an Markenprodukten und hohe Verfügbarkeit aus einer Hand.

Weitere Marken und unsere Premiumpartner finden Sie in unserem Herstellerverzeichnis.

Ansprechpartner

Jens Klippenstein
Fachgebiet: Dämpfungstechnik

Anfrage zu Preis und Lieferkondition

Möchten Sie mehr über das Produkt und die Konditionen erfahren? Dann rufen Sie uns an oder schicken Sie uns Ihre Anfrage - wir reagieren kurzfristig.

* Pflichtfelder